Versandfrei ab € 69,- nach AT
Anmelden
| Registrieren

05.02.2019 - Homebrewing Artikel des Monats

05.02.2019 - Homebrewing Artikel des Monats

Homebrewing Artikel des Monats Februar: Hopfen & Malz

 

Teil 5 unserer Serie rund um die Welt der Heim und Hobbybrauer, widmet sich im Monat Februar, den beiden Rohstoffen Hopfen & Malz, insbesondere zwei beliebten Vertretern ihrer Kategorie: Amarillo Hopfen & helles Cara Malz!

 

Amarillo Hofen

USA

 

Amarillo Hopfen ist – nicht nur unter Hobbybrauern – eine der beliebtesten Hopfensorten, da er sich besonders gut für amerikanische Ales und IPAs eignet. Er befindet sich im Besitz der Virgil Gamache Farms Inc., wo er in einem Hopfengarten im US-Staat Washington entdeckt wurde. Im Gegensatz zu vielen anderen Sorten ist Amarillo durch sein besonders sanftes und liebliches Aroma- und Geschmackspotential bekannt. Die Aromen sind sehr blumig, dabei dominieren Orange, Zitrus und Grapefruit.

 

Tipp von unserer Brauerin Marina Ebner:  10% der Hopfengabe als Whirlpoolgabe dem Bier hinzufügen. Mit dem Amarillo-Hopfen bekommt man somit eine herrliche dezente Zitrus/Orangen-Aromatik ins Pale Ale oder IPA.

 

Cara Malz Hell

Deutschland

 

Das aus Deutschland stammende Cara Hell ist ein karamellisiertes Spezialmalz, das zur Erhöhung der Vollmundigkeit des Bieres eingesetzt wird und sich positiv auf den Bierschaum auswirkt. Dadurch ergeben sich ein voller, runder Geschmack sowie sattere Bierfarben. Mit einem EBC von 20-30 ist es zwar nicht so geschmacksintensiv wie dunklere Sorten – dafür ist es besonders vielseitig und kann in fast allen Bieren zur Abrundung des Geschmacks verwendet werden. Es eignet sich besonders für den Einsatz von 10-15% bei hellen Bieren, Festbieren bis zu 30 % bei Weizen, Schankbieren, Leichtbieren sowie alkoholfreien Bieren.

 

Tipp von unserer Brauerin Marina Ebner:  Um einem Pale Ale oder IPA eine dezente Malzsüße zu verleihen, kann man einfach 5-7% Cara Hell von der Malzschüttung zugeben.