Versandfrei ab € 69,- nach AT
Anmelden
| Registrieren

07.08.2019 - Hotel Brauhof – Ein Paradies für Bierliebhaber

07.08.2019 - Hotel Brauhof – Ein Paradies für Bierliebhaber

Hotel Brauhof – Ein Paradies für Bierliebhaber


Biergasthaus, Brauerei und Hotel – das Konzept des neu eröffneten Brauhof Wien Fünfhaus lässt als Bierparadies auf rund 4600 Quadratmetern Fläche keine Wünsche von Bierliebhabern offen. Ein Lokalaugenschein auf der äußeren Mariahilfer Straße.


„Hopfen und Malz, Gott erhalt’s“ und „Ein guter Trunk macht Alte Jung“ liest man in alten Lettern an der Decke des im Mai eröffneten Brauhof Wien. „Die Gemälde haben wir beim Umbau zufällig entdeckt und entgegen unseren Plänen so belassen“, erklärt Betriebsleiter & Biersommelier Moses Draxl, der den BeerLovers bei einer Führung durch die bierige Neuheit Rede und Antwort steht. „Sie stammen nämlich aus dem 19. Jahrhundert, als der Hotelier Josef Holzwarth als neuer Besitzer hier sein Hotel errichtete.“


Nach Biergeschichte klingt auch der Name, der an den Stiegl Brauhof erinnert. Diesen beherbergte das Gebäude ab 1938. Das hier nicht nur gespeist sondern auch genächtigt wurde, ist ein weiterer historischer Fakt, der den Brauhof umgibt. Die beiden hinteren Trakte des eindrucksvollen Gebäudes aus der späten Gründerzeit wurden bereits 1680 als Beherbergungsbetrieb genutzt. Heute ist es mit einem ganzheitlichen Bierkonzept – bestehend aus Hotel, Restaurant mit Biergarten und Brauerei – ein wahres Bierparadies im Industrial Style, deren moderne Elemente Großstadtflair mit Ecken und Kanten in die historischen Mauern bringen.


Modern und museal


Eisenträger finden sich im Gastraum als Raumteiler und Stehtische wieder. Als Querbalken thronen sie über der Schankanlage. „Unser Ziel war es, den Gästen beim Betreten das Gefühl zu geben, dass hier immer schon alles so war, wie es ist“, erzählt Draxl. Und auch die schweren Eisentraversen erzählen Geschichte. Sage und schreibe 16 Tonnen brachte man aus einem 120 Jahre alten Dampfkraftwerk hierher und baute sie zu Deko-Elementen um. Mit all den ausgesuchten „Ausstellungsstücken“, etwa einem Original Cola Automaten aus den 1930er Jahren oder einem lässig im Raum lehnenden Motorrad, wirkt der Brauhof Wien ein wenig wie ein Panoptikum.


Wohin man auch blickt, überall trifft Alt auf Neu. Im geräumigen Biergarten lacht einem neben dem modernen Springbrunnen eine Statue des Heiligen Florian, dem Schutzpatron der Bierbrauer, entgegen. Wie in einer Bildergalerie des Bieres lassen einen rund 400 historische, moderne und künstlerische Fotografien rund ums Bier in Biergeschichte schwelgen. Sogar Bilder mit BeerLovers-Designs von Michael Hacker entdeckt man hier im Hotel! Bei einem Spaziergang durch die – fast gänzlich barrierefrei zugänglichen – Gänge fühlt man sich ein bisschen wie im Biermuseum.


Innen und Außen


Ein Stück Natur hat man sich mit der riesigen lebendigen Mooswand ins Innere des Gebäudes geholt. Das sorgt für ein angenehm feuchtes und frisches Raumklima. Für angenehme Atmosphäre im Inneren sorgt dann auch das Bier frisch vom Fass. In der hauseigenen Brauerei entstehen auf einer 10 Hektoliter Brauanlage von Caspary neben dem Brauhof Hauszwickl drei weitere Hausbiere von Brauer David Liska, die anschließend in den neun Gär- und Lagertanks, die insgesamt 150 HL umfassen, trinkfertig reifen. Das bunte Treiben im Inneren kann man von der Straße aus und auch direkt vom Schankraum durch die großen Fensterfronten beobachten. Beim weiteren Blick durch den Schankraum lässt die knapp fünf Meter lange Kühlschrankfront gegenüber des einsehbaren Glaskühlhauses, in dem die Fässer gelagert werden, das Herz der Bierliebhaber höher schlagen. Mehr als hundert Flaschen- und Dosenbiere lassen hier kaum Wünsche offen.


Bier und Brauen


„Bei der Planung des Brauhof Wien war unser Ziel, den wachsenden Craftbeer-Trend zu begleiten und gleichzeitig in Wien – und auch europaweit – eine Vorreiterrolle einzunehmen“, erklärt Draxl. „Als diplomierter Biersommelier weiß ich mit meinem Team zwar viel über Bier, aber zu wenig vom Brauen. Deshalb haben wir uns für diesen Teil die Salzburger Spezialitätenmanufaktur Kaltenhausen als kompetenten Partner ins Boot geholt.“
Die Unterlage zum Bier besteht aus „klassischer Wiener Küche – vom Wiener Schnitzel bis zum Zwiebelrostbraten – mit Street Food Einschlag, wie Burger, Sandwiches und Spare Ribs“, erklärt Draxl. Besonders angenehm speisen lässt es sich im weitläufigen Gastgarten, der dank der hoch gewachsenen denkmalgeschützten Kastanienbäume auch im Hochsommer angenehm kühl ist.


Genuss beginnt an der Türschwelle


Zum Bier-Gesamtkonzept des Brauhofs gehört neben dem Genuss auch das Übernachten in bierigem Ambiente. Bereits beim Einchecken in der großzügigen Lobby wird der Hotelgast in bieriger Kulisse begrüßt.


Das Highlight sind schließlich die 66 Zimmer, von denen hinsichtlich Design, Grundriss und Einrichtung keines dem anderen gleicht. Gemeinsam haben sie dennoch alle den Bezug zum Bier. So findet man auch hier große Fotografien aus vergangenen Brauereizeiten an den Wänden. Die Minibar ist gefüllt mit einer Auswahl aus Spezialitäten von Muttermilch, BrewDog und Kaltenhausen. Und hat man sich dem kulinarischen Angebot zu sehr hingegeben, kann man im eigenen Zimmer auf einem Cross- oder Hometrainer sogleich den Kalorien den Kampf ansagen.


Und das Lieblingszimmer des Betriebsleiters? „Das ist die Brauhof Suite im dritten Stock. Die Fenster an den Schrägwänden der beiden Schlafzimmer kann man ganz einfach zu kleinen französischen Balkonen umfunktionieren. Hier hat seinerzeit Wienerwald-Chef Friedrich Jahn gewohnt. Denn der Brauhof war vor noch gar nicht so langer Zeit ein Wienerwald. Viele unserer Gäste erinnern sich noch gut daran“, lacht Moses Draxl.


Wer während seines Wien-Aufenthalts gerne tiefer in die bierige Materie eintauchen möchte, hat beim umfassenden Angebot des hauseigenen Bierkompetenzzentrums alle Möglichkeiten: Von Verkostungen über Schulungen bis hin zur Biersommelier-Ausbildung wird hier alles unter einem Dach angeboten.


Brauhof Wien
Mariahilferstrasse 156-158
1150 Wien
T: +43 1 8923641
Das Restaurant ist Mo - So durchgehend von 11:00 bis 23:30 Uhr geöffnet
www.brauhof-wien.at


Der Brauhof in Zahlen

  • 66 Zimmer mit 120 Betten gibt es im Brauhotel
  • 300 Sitzplätze gibt es im Gasthaus insgesamt im Innenraum und Schanigarten
  • 3 in 1: Der Brauhof ist das erste Konzept in einer europäischen Hauptstadt, in der es Hotel, Brauerei und Biergarten gibt.
  • 4600qm Fläche umfasst der Brauhof insgesamt (ca. 2700qm das Hotel, ca. 450qm der Garten, ca. 1400qm der Gastrobereich inkl. Frühstücksraum, Seminarraum und Küche)
  • ab 149 Euro kostet eine Übernachtung in einem Doppelzimmer inklusive Frühstück
  • 19 Parkplätze stehen für Hotelgäste bereit
  • 10 HL umfasst die Brauanlage von Caspary
  • 150 HL Bier haben in den Lagertanks Platz
  • 8 Kastanienbäume zieren den Biergarten – sie stehen unter Naturschutz
  • 16 Tonnen an Eisenträgern wurden aus einem 150 Jahre altem Dampfkraftwerk als Dekoration im Brauhof Wien verbaut
  • Rund 400 Bilder rund ums Thema Bier findet man im ganzen Areal