Versandfrei ab € 69,- nach AT
Anmelden
| Registrieren

14.08.2019 - Brauerei Thornbridge im neuen Design

14.08.2019 - Brauerei Thornbridge im neuen Design

THORNBRIDGE CAN!


Dosen – zu englisch Cans – stehen bereits in stolzer Vielzahl in gut sortierten Craftbeer-Shopregalen. Was sich aus Technologie-Kostengründen früher nur Großbrauereien vorbehielten, leisten sich seit einigen Jahren auch viele Craftbeer-Brauer.

In Österreich trotzte etwa auch Bevog aus Bad Radkersburg der Skepsis im Handel und füllte in Dosen ab – erfolgreich. Zu den vielen Starbrauereien und Canfans wie Oscar Blues, Stone oder Tiny Rebel gehört auch Thornbridge aus dem Vereinten Königreich. In neuem Design und kräftigen Farben präsentieren sich ausgewählte Biere wie Jaipur oder Green Mountain im Alu-Verpackungsmaterial.


„Hier bei Thornbridge machen wir einige unglaublich aufregende Entwicklungen durch. Vor weniger als einem Jahr haben wir die erste Dose abgefüllt. Es war Jaipur! Es ist bereits unser meist verkauftes Produkt, nur die Green Mountain-Dosen halten mit. Wir sind stolz darauf, Teil einer so schnelllebigen Branche zu sein und sind gespannt auf die Zukunft,“ berichtet Thornbridge- Mitbegründer und Eigentümer Simon Webster.


Thornbridge ist einer der Marktführer in der britischen Craftbeer-Szene. Seit den bescheidenen Anfängen im Jahr 2005 braut man dort feinstes Qualitätsbier mit Leidenschaft. Für die Brauer sind nicht nur Qualität, sondern auch Beständigkeit und Innovation der Schlüssel zur Schaffung eines schön ausgewogenen Bieres: Mit über 350 Branchenpreisen zählen die Briten zu den Besten ihres Handwerks.


Während es vielerlei Diskussionsstoff zum Thema Flasche versus Dose gibt, so ist fraglos eine Kategorie die Wichtigste: Der Geschmack. Der erfahrene Biertrinker weiß, dass UV-Strahlen und Sauerstoff Feinde des Gerstensaftes sind, weshalb die Dose hier für Sicherheit sorgt. Was das erwähnte Kriterium Geschmack betrifft, so hat eine Cambridge-Studie mit Blindverkostungen 2016 ergeben, dass man den Unterschied zwischen Bieren aus der Flasche und der modernen Dose nicht erkennt. (Interessierte lesen dazu Andrew Barnett „Bottled vs. Canned Beer: Do They Really Taste Different?“)
Bei Thornbridge ist man von der Qualität der Dose ebenfalls überzeugt, weshalb einige Biere nun in der für Outdoor-Drinking gerechten Abfüllvariante Dose angeboten werden.


Neues Design: Feuerstelle der Thornbridge Hall


Thornbridge entwickelte ein neues Design. Hierzu zog man sich die Design-Spezialisten Third Craft, einer Agentur aus Glasgow, zu Rate. Sie entwickelten ein verworren-verwinkelt erscheinendes Muster. Dieses steht im unverwechselbaren Kontrast zur bekannten Statue „Flora“, die nicht nur den Garten der Thronbridge Hall, sondern auch die Flaschenbiere ziert. Im per Hand skizzierten Muster erkennt das erfahrene Auge die Feuerstelle der berühmten Location wieder. Sie stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist in der Empfangshalle zu finden.

„Unser Auftrag an Third Craft lautete, unsere wichtigsten Markenmerkmale in einem neuen einzigartigen Hintergrund zu vereinen. Das neue Branding spiegelt die Kernelemente, die Thornbridge wichtig sind, wider und vereint sie im neuen Hintergrund.


Der Production Director Rob Lovatt blieb übrigens dem Unternehmen treu, das auch die Flaschenbiere abfüllt. Die Materialqualität sowie das Pricing hätten gestimmt, und alle waren von Anfang an vom Geschmack der Biere begeistert. Zuletzt wurde das Bier Lukas in der Dose abgefüllt.

Die BeerLovers sind zuversichtlich, dass noch einige weitere folgen werden, denn: Cans can!
Krall‘ Dir die coolen neuen Dosen bequem von zuhause aus: www.BeerLovers.at