Versandfrei ab € 49,- nach AT
Anmelden
| Registrieren
Dry January

Nüchtern durch den Jänner mit unseren alkoholfreien Bieren!

Dry January: So schmeckt alkoholfreies Bier

Alkoholfreies Bier ist heute nicht mehr nur etwas für Autofahrer. Seit Jahren steigt die Zahl jener Menschen, die alkoholfreies Bier trinken. Das geht jedenfalls aus dem Bierkulturbericht 2021 hervor.  

Bier ohne Promille ist heute auch keine Notlösung mehr und schmeckt dem Original oft schon sehr ähnlich. Auch gesellschaftlich ist Bier ohne Umdrehung weithin akzeptiert und bietet eine gute Alternative, wenn du mal auf Alkohol verzichten möchtest.

Interessante Fakten zum Thema alkoholfreies Bier haben wir auf dieser Seite für dich zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen und Probieren!


  1. 1
  2. 2
  3. 3
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Was bedeutet „Dry January“?

Dry January heißt übersetzt "trockener Januar".  Dahinter steckt eine britische Initiative, die 2012 ins Leben gerufen wurde. Dabei geht es darum, im Januar für einen ganzen Monat auf Alkohol zu verzichten beziehungsweise im neuen Jahr weniger Alkohol zu konsumieren. Die Bewegung gewinnt von Jahr zu Jahr an Bedeutung. Laut der Initiatorin der Kampagne, Alcohol Change UK, nahmen 2020 etwa 4 Millionen Britinnen und Briten am "Dry January" teil.

Auch bei uns wächst die Bewegung des Alkoholverzichtes als Neujahrsvorsatz. Gönn dir also mit gutem Gewissen eine Pause nach der fülligen Weihnachtszeit. Damit du deine guten Vorsätze auch in die Tat umsetzen kannst, und trotzdem nicht auf ein geschmackvolles Bier verzichten musst, bieten wir für jeden Gusto das passende alkoholfreie Bier: egal ob Pale Ale oder IPA, Pils oder Weißbier. Mit dieser geschmackvollen Auswahl an alkoholfreien Bieren sitzt du garantiert nicht auf dem Trockenen!

BrewDog, eine der Pioniere der britischen Craft-Beer-Bewegung, machte bereits 2009 mit ihrem alkoholfreien Nanny State auf sich Aufmerksam. Eine Pionierleistung war auch, als die schottischen Bier-Punks im Jänner 2020 die weltweit erste AF-Bar in London eröffnet haben. Bier ohne Umdrehungen floss dort aus nicht weniger als 15 Leitungen!

 
Seit wann gibt es alkoholfreies Bier?

Das erste alkoholfreie Bier kam bereits 1908 in der Schweiz auf den Markt und hieß „Perplex“, verriet Dr. Andreas Urban, Braumeister der Schwechater Brauerei und Präsident des Bundes Österreichischer Braumeister und Brauereitechniker, in einem Interview im heurigen Bierkulturbericht. Das Bier hat seinem Namen aller Ehre gemacht und das Publikum überrascht! Perplex waren Biertrinker vor allem ob des süßlichen Geschmacks. Nach nur wenigen Jahren wurde das Bier wieder eingestellt, ist ebendort nachzulesen. Im Jahre 1965 gab es einen weiteren, erfolgreicheren Versuch in der Schweiz mit dem alkoholfreien „Oro“, das später in „Birell“ umbenannt wurde. In Deutschland kam das Clausthaler Alkoholfrei im Jahr 1979 auf den Markt.

Seitdem ist viel passiert. Heute sind die technischen Möglichkeiten, ein alkoholfreies Bier herzustellen, ganz andere als damals. Das ermöglicht eine große Sortenvielfalt. Übrigens: Alkoholfreies Bier ist kein Bierstil. Es gibt mittlerweile ebenso alkoholfreie IPAs (z.B. BrewDog Punk AF) wie alkoholfreie Pale Ales (z.B. Naked von Brlo). Auch Weizenbiere wie das Gutmann Hefeweizen AF und Lagerbiere wie zum Beispiel das Jakobsgold Alkoholfrei von Gusswerk kommen ohne Alkohol aus.

Alkoholfrei Made in Austria

Auch in Österreich hat sich seit dem Launch des „Schlossgold Alkoholfrei“ der Brauerei Schwechat 1984 viel getan. Die Biervielfalt in der Alpenrepublik ist immens gewachsen.

Auch das Angebot an Alkoholfreiem ist heute beachtlich. Neben den Klassikern großer heimischen Brauereien bieten auch viele der kleinen Handwerksbrauereien Österreichs ihre eigene Interpretation eines alkoholfreien Bieres an. Du kannst dich dabei getrost durch die Bundesländer trinken. Probier zum Beispiel das feine Freepa aus der Kärntner Biermanufaktur Loncium, das alkoholfreie Trumer Pils Freispiel aus Salzburg oder die Rampensau, das alkoholfreie India Pale Ale von Brew Age aus Wien.

Ist alkoholfreies Bier gesund?  

Laut dem Bierkulturbericht 2021 sagen 32 % der Österreicher, dass alkoholfreies Bier für „Gesundheit“ steht. Das ist der drittwichtigste Aspekt nach „Durstlöscher“ und „Genuss“, geht aus dem Bericht hervor.

Bier – ob mit oder ohne Alkohol – enthält neben Mineralstoffen und Spurenelementen auch verschiedene Vitamine. Und bereits Hildegard von Bingen wies auf die beruhigende und schlaffördernde Wirkung des Hopfens hin. Viele sind der Meinung, dass alkoholfreies Bier nach dem Sport ein hervorragender Elektrolyt-Spender sei.

Im Allgemeinen gilt alkoholfreies Bier als gesundheitlich unbedenklich. Und der Kater am nächsten Tag bleibt ebenfalls aus.

Wieviel Kalorien hat alkoholfreies Bier?

Eine weitere positive Eigenschaft in Sachen Gesundheit: Alkoholfreies Bier hat durchschnittlich nur halb so viele Kalorien wie herkömmliches Bier. Und auch im Vergleich mit Limonaden ist Bier ohne Umdrehung eindeutig schlanker!

Wie entsteht alkoholfreies Bier?

In Österreich gilt Bier mit einem Alkoholgehalt unter 0,5 Volumenprozent als alkoholfreies Bier.

Zur Herstellung gibt es verschiedene Methoden. Eine davon ist die gestoppte oder gedrosselte Gärung. Ist der gewünschte Alkoholgehalt erreicht, werden die Hefen kurzzeitig erhitzt. Dadurch wird die Gärung unterbrochen.

Eine andere Möglichkeit ist es, dem fertigen Bier den Alkohol zu entziehen. Das geschieht beispielsweise mithilfe von Filtrationstechniken, wie der Umkehrosmose oder durch Vakuumverdampfung.

Und es gibt sogar spezielle Hefen, die den Malzzucker nicht vergären können und so ein alkoholfreies Bier entstehen lassen.

Oft kommt alkoholfrei jedoch nicht gänzlich ohne Alkohol aus. Und das muss es auch nicht, denn: Bis zu 0,5 Prozent Alkohol sind im Bier erlaubt. Diese Menge kann sogar in manchem Apfelsaft oder in Sauerkraut enthalten sein.

Wie schmeckt alkoholfreies Bier?

 „Leicht, würzig, herb“ - verkündete das Etikett des ersten alkoholfreien Bieres der DDR. Das „Aubi“, das Anfang der 70er Jahre speziell für Autofahrer auf den Markt kam, war sehr beliebt.

Und das ist dann auch die wichtigste Frage, die sich auch beim alkoholfreien Bier stellt. Ob es schmeckt, ist natürlich Geschmackssache. Jedenfalls hat die Auswahl an Bieren ohne Alkohol in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Die Sortenvielfalt kann sich sehen lassen. Ob Lager, Pils, Weizen oder IPA – mittlerweile macht alkoholfrei vor kaum einem Bierstil halt. So kannst du, ganz ohne Reue, in vollen Zügen und ganz nach deinem Geschmack genießen.

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, alkoholfreies Bier zu probieren, dann schau dir in unserem Blog die BeerLovers-Online-Verkostung vom 9. Februar 2021 an! Gemeinsam mit Andreas Urban (Braumeister Schwechater) und Johannes Kugler (Braumeister Brew Age) hat Markus Betz (BeerLovers) folgende alkoholfreien Biere verkostet:

 

 

Achtung Spoiler Alert: Vom Geschmack des Riegele Hell Alkoholfrei waren alle drei Verkoster nicht nur überrascht, sondern auch ganz und gar begeistert!

Wo kann ich alkoholfreies Bier kaufen?

Im BeerLovers Onlineshop kannst du aus mehr als 20 verschiedenen alkoholfreien Bieren wählen. Entdecke deinen Favoriten aus Salzburg, Kärnten oder Wien. Die BeerLovers liefern auch alkoholfreien Genuss bis zu dir nach Hause!